April-April

Leude, moinmoin und willkommen zu den April-News.

Heute berichte ich vom Bandcamp in Hammelburg, dem Kurt-Weil-Festival in Dessau, einer Percussion-Recording-Session und dem ein oder anderen mehr…

Vorgestern bin ich vom BandCamp in Hammelburg zurückgekommen, wo ich nun im zweiten Jahr als Dozent für Drums & Percussion, Bandcoaching, sowie ein paar weitere Kurse tätig war.

Die Resonanz von Teilnehmern und Presse war gleichermaßen positiv und das Niveau der Teilnehmer hat mich mal wieder geflasht. Dieses Camp ist sicher eine der besten Einrichtungen der Popularmusikförderung und für alle jungen Musikerinnen und Musiker Deutschlands eine Riesenempfehlung!

Hier findet Ihr einen Videoclip und hier einen Zeitungsartikel über das Camp.

Mit triosence haben wir Anfang März beim Kurt-Weil-Festival in Dessau gespielt. Das war ein tolles Konzert in einer sehr schönen Location: Die Künstlervilla in Dessau. Das von uns gecoverte My Ship ist auch heisser Kandidat für die nächste Trio-CD. Aber erstmal folgt im Herbst die Veröffentlichung der CD mit Sara Gazarek und Frank Haunschild (siehe auch bereits feststehende Tourdates)
Zurzeit bereiten wir uns aber erstmal auf die Tour in Taiwan vor. Weitere Details folgen im Mai.

Im März habe ich die Percussion-Tracks für das musikalische Werk von Konstantin Septinus in meinem Studio eingespielt. Sound und Groove sind schön geworden, obwohl es sehr ungewöhnlich war, da ich als Percussionist der erste war, der die Midi-Tracks ersetzt hat (noch bevor die Drums live eingespielt waren).

Weiterhin hab ich mit der Band von Marcia Bettincourt in der Glocke in Bremen Ihre Promo-DVD im Rahmen eines ausverkauften Konzertes eingespielt. Hier ist ein Link zu einem kurzen Ausschnitt des Konzertes.

Zusammen mit Uli Orth (Roger Cicero), Detlef Landeck (Senõr Coconut), Donato Delliano und Rolf Denecke (Hamid Baroudi) haben wir zu Ehren von James Moody im Theaterstübchen in Kassel ein Konzert gespielt. Ursprünglich sollten wir als Begleitband vom Meister James Moody selbst agieren, da er aber kurzfristig ins Krankenhaus musste, hatten wir beschlossen, anstelle einer Absage doch ein Tribute-Konzert zu geben. Die Ergebnisse kann man hier hören und sehen.

Ausserdem war ich einen Tag auf der Musikmesse unterwegs und habe meine Freunde von Rohema, Zildjian und Remo besucht. Mein absolutes Messe-Highlight war die Performance von Giovanni Hidalgo. Sein Spiel hat mich 45 Minuten lang aus der Messe an die Pforte des Percussionhimmels gebeamt :-)

Hier sind ein paar Bilder von der Messe:
Mit Benny, Oli und Nicky an der frischen Luft:

Mit den Zildjians auf großer Fahrt:

Mit Jan Rohlfing (Drummers Institute), Nicky Gebhard (Drums & Percussion), Jürgen Zöller (BAP), Daniel Messina (Barbara Dennerlein) und Torsten Bugiel (Thomas Godoj) beim Ebbelwoi.

Am 12.3. hab ich zusammen mit Carsten Bethmann und Holger Kirleis die Impro-Konzertreihe „Zwischen die Ohren“ eröffnet. Das war sehr spannend und aufgrund der Experimentierfreudigkeit der Akteure für das Publikum sicher ein besonderes Erlebnis.

Im April bin ich mit Christian Decker von Fury i.t. S. im Studio und werde mich vor allem dem Unterrichten (u.a. am musiccollege in Hannover) widmen.

Ach ja, am 23.4. ist Steve Gadd in Hamburg! Don’t miss it!

Schöne Grüße, Stephan

Posted in

Hinterlassen Sie einen Kommentar





live on tour

Alle Gigs ansehen!