Hier findest du angeleitete Meditationen, als Ergänzung zu den Inhalten meines Buches. Einige Meditationstexte findest du auch im Workbook. Die verschiedenen Meditationen sind für unterschiedliche Situationen geeignet. Einige haben einen konkreten musikalischen Bezug und andere sind für den Alltag gedacht.

Clicke auf den Text, um die Datei im Browser zu öffnen oder auf den Button “Herunterladen”, um die Meditationen zu speichern und auch offline hören zu können.

Vielen Dank an den Pianisten und Komponisten Daniel Schunn für die musikalische Untermalung der Meditationen mit Klavier, Synth und Kalimba.

  • EINLEITUNG

Dies ist die Einleitung und ein Mission Statement zum Thema Meditation. Höre diesen Text bevor du zum ersten Mal eine der Meditationen benutzt.

  • GROOVE MEDITATION

Diese Meditation arbeitet mit einer Mischung aus Visualisierung, Autosuggestion und Entspannung. Eine spannende Ergänzung zum herkömmlichen Üben. Auch für Drummer geeignet, die mit Nervosität oder Auftrittsangst zu tun haben.

  • MOMENTAUFNAHME

Diese kurze Meditation hilft dir, dich in kürzester Zeit zu erden und zu entspannen. Auch wenn keine Zeit zu sein scheint… das hier geht immer!

  • DAILY PRACTICE

Diese Entspannungsübung kannst du jeden Tag machen. Ich liebe es, Meditationen dieser Art in meinen Alltag zu integrieren.

  • EINLEITUNG ZUR DRUMSET-ÜBEMEDITATION

Höre diesen Text bevor du die Drumset-Übemeditation beginnst.

  • DRUMSET-ÜBEMEDITATION

Diese Meditation eignet sich sehr gut, um konzentriert und motiviert in eine Übungseinheit zu starten. Sie hilft dir, zur Ruhe zu kommen und den Alltag zur Seite zu schieben. So bist du im Hier und Jetzt und kannst dich ganz auf dein Üben einlassen.

  • ERSTE HILFE / DON’T PANIC

Diese kurze Meditation hilft dir, zur Ruhe zu kommen, auch wenn es gerade wieder besonders stressig ist. Vor einem Auftritt, einer Prüfung, einem wichtigen Gespräch, etc.

  • PROGRESSIVE MUSKELENTSPANNUNG

Diese klassische Form des autogenen Trainings hilft dir, in eine tiefe Entspannung zu gelangen. Eine meiner Lieblingstechniken.

  • SYNCH BREATHING

Diese Übung mache ich gerne vor Auftritten. Mithilfe von regelmäßigem, tiefen und ruhigem Atem, kann man Lampenfieber und Nervosität entgegenwirken.

  • VOR DEM AUFTRITT

Diese Meditation hilft dir, vor einem Auftritt zur Ruhe zu kommen und dich zu fokussieren. Sie fördert deine Konzentration und lässt dich motiviert und selbstbewusst auf die Bühne gehen.